Galerie-Übersicht

1972-1978   1979-1980

1981-1982   1983   1984
2006   2007   2008

2009   2010   2011

2012   2013


Galerie 2005: Bilder • Begegnungen und Ereignisse • Medienberichte

Bilder

2 neue Bücher
Endlich ist es da:
Das Schalker
Autogrammbuch
Buchhandel 1
Buchhandel 2
Buchhandel 3
S04-Fanshop
Schon Kult?
Lesender BVB-Fan
Weihnachtsmarkt
Buchpräsentation
mit Verleger Fuhr +
Vorwortschreiber
Heiner Kördell beim
Gütersloher CdA-
Sammlertreffen
Gütersloh 1
Gütersloh 2
Gütersloh 3
Gütersloh 4
Kammeier
"Fanpost"
Cover Band 3
Promi-Mitautoren 1
Balkenhol
Christiansen
Epple-Waigel
Promi-Mitautoren 2
G. Fischer
Louisan
Joswig
Maske
Schramm
von Habsburg
Promi-Mitautoren 3
Ausstellungsstart
im Museum des FC
Schalke 04 in der
ARENA mit Kördell
und Museumschef
Ehrenteit
Impressionen 1
Impressionen 2
Impressionen 3
Impressionen 4
Impressionen 5
Impressionen 6
Fischer und Co.
Stan-Fanclub
Rost-Rafinha
Überraschung 1
Überraschung 2
Kassel-Treffen
Besuch bei AGON
Verlagschef Fuhr
Münster-Treffen
Bielefeld-Treffen

Begegnungen und Ereignisse

  • Unter dem Titel „Das Schalker Autogrammbuch. Königsblaue Schriftstücke und Anekdoten“ veröffentlicht der Sammler im Kasseler AGON-Verlag eine Best-of-Auswahl der 1972 begonnenen Sammlung. Gewidmet ist das Buch Peter Kreverts Lieblingsspieler Stan Libuda (1943-1996) und seinem zeitweiligen Sportlehrer, dem Schalker Altmeister Herbert Burdenski (1922-2001), der bereits Jahre zuvor die Idee dazu hatte. Mit Stans Freund aus der Pokalsiegerelf von 1972, Mr. Fallrückzieher Klaus Fischer, und Altmeister Heiner Kördell schreiben zwei weitere Schalke-Idole gemeinsam das Vorwort. Die durchweg positive Resonanz, die das Buch bis heute bei Lesern und Medien findet, ist auch bereits bei der Präsentation auf dem Jahrestreffen des Clubs der Autogrammsammler (CdA) in Gütersloh festzustellen, zu der Organisator Peter Schönrock den Autor, den Verlagschef Wolfgang Fuhr und als Ehrengast Heiner Kördell begrüßen kann.

  • Erneute Erweiterung der schon 1999 mit Dr. Heinz-Ulrich Kammeier als Co-Herausgeber begründeten und nach wie vor einzigen Autogramm-Buchreihe hierzulande: Unter dem Reihentitel „Autographen und Autogramme. Eine faszinierende Leidenschaft“ erscheint Band 3 „Prominente berichten über ihre Fans“. Über 100 Mitautoren erzählen überwiegend handschriftlich von ihren interessantesten Erlebnissen mit Fans und Sammlern, darunter u.a.

- Fußballgrößen wie Ottmar Hitzfeld, Christoph Metzelder, Gerhard Mayer-Vorfelder, Hans Krankl und Jupp Derwall.

- Stars aus TV & Musik wie die Tatort-Kommissare Peter Sodann und Martin Lüttge, die Kabarettisten Dieter Hildebrandt und Dieter Nuhr, Sabine Christiansen, Jürgen von der Lippe, Rüdiger Joswig, Heidelinde Weis, Franziska Reichenbacher, Gotthilf Fischer, Frank Schöbel, Freddy Quinn, Dieter Thomas Heck, Peter Kraus, Hella von Sinnen, Annett Louisan, Ingeborg Hallstein und Maren Gilzer.

- Spitzensportler wie Henry Maske, Max Schmeling, Pirmin Zurbriggen, Irene Epple-Waigel, Antje Buschschulte, Kristin Otto, Marie-Theres Nadig, Hans-Joachim Stuck, Klaus Balkenhol, Alois Schloder, Ulrike Nasse-Meyfarth und Norbert Schramm.

- Politiker wie Wolfgang Schäuble, Egon Krenz, Markus Wolf, Rudolf Scharping, Roland Koch, Otto von Habsburg, Jörg Haider und Lothar de Maiziere sowie sonstige Prominente wie u.a. Wolfgang Joop, Andre Sarrasani, Wolfgang Mattheuer, Oswalt Kolle und Stephan Krawczyk. Selbst der mittlerweile tödlich verunglückte Ötzi-Entdecker Helmut Simon ist mit von der Partie.

Ebay Deutschland dazu in seinem Autogrammeratgeber: "Einzigartige Autogramm-Buchreihe in Deutschland. Ein Muss für jeden Sammler."

  • Ausstellungspremiere im 33. Sammlerjahr: Medienberichte führten in der Vergangenheit immer wieder einmal zu Ausstellungsanfragen von Firmen und Museen, die aber aus verschiedenen Bedenken heraus abgelehnt wurden. Bereits kurz nach Erscheinen des Schalker Autogramm-buches kann Peter Krevert allerdings einer Anregung des FC Schalke 04 nicht widerstehen und entwickelt mit großer Freude das Ausstel-lungsprojekt „Königsblaue Schriftstücke - Das Schalker Autogrammbuch On Tour“, das der Traditionsclub zum Beginn der Bundesliga-Saison 2005-2006 im Raum der Schalker Jahrhundert-Elf des neuen ARENA-Museums präsentiert. Aus ursprünglich geplanten vier Wochen werden zur Freude zahlreicher Schalke-Fans aus Nah und Fern acht lange Monate (etwa 40.000 Besucher), ehe der Sammler seine Exponate wieder in die Hände bekommt - aber auch nur, um die Ausstellung regelmäßig zu aktualisieren, denn seitdem sind die „Königsblauen Schriftstücke“ nahezu pausenlos bei Unternehmen, Messeveranstaltern, Vereinen, Museen und Behörden im Einsatz.

  • Weiteres aus dem Jahre 2005:

- Begegnungen u.a. mit Klaus Fischer, Hermann Erlhoff, Manni Kreuz und Michael Zylka.

- Freunde, Weggefährten und Fans von Reinhard Libuda gründen den „1. Stan Libuda Fanclub 04“, den Peter Krevert seitdem als Ehrenbeirat unterstützt.

- Zum Geburtstag gibt es eine Überraschung - eine ganz spezielle königsblaue Autogrammkarte...

- Organisation des AdA-Treffens in Kassel u.a. mit einer Besichtigung des AGON-Verlags.

- Weitere Zusammenkünfte mit Sammlerkollegen in Münster und Bielefeld (am Rande privater Feiern von Romanus Krick und Dr. Heinz-Ulrich Kammeier).

- Marleen Krevert (geb. 1995) besucht ihre ersten Bundesligaspiele.

  • Veröffentlichte Artikel im AdA-Fachmagazin "Autographensammler" 2005:

Serie: Analyse der Autographensammler-Jahrgänge Teil 8. Schwerpunkte, Themen und Autoren 1986-2004 (1/2005)

Serie: Kriminalautographen

5: RAF-Terrorismus: Hanns Martin Schleyer und Christof Wackernagel (2/2005)
6: Internationale Politik: Anwar el Sadat (Ägypten) und Bob Woodward (USA) (3/2005)
7: "Nazijäger" Simon Wiesenthal und "Kennedy-Mitopfer" John B. Connally (4/2005)

Einzel-Artikel zu weiteren Themen und Sammelgebieten

Rückblick: Öffentliches AdA-Tauschtreffen 2005 in Kassel (1/2005)
"Politik ist Dienst von Menschen für Menschen in unserer Gesellschaft" - Handschriftliches der neuen Bundeskanzlerin Angela Merkel (4/2005)

Pressebox

Multimediabox

Die im Sammlungsarchiv befindlichen Radiomitschnitte, TV-Beiträge und Videoclips werden nach und nach aufbereitet und online gestellt, darunter auch ein bei der Präsentation des Schalker Autogrammbuches mit Heiner Kördell in Gütersloh entstandenes TV-Gespräch mit dem WDR.