Galerie-Übersicht

1972-1978   1979-1980

1981-1982   1983   1984
2006   2007   2008

2009   2010   2011

2012   2013


Galerie 2010: Bilder • Begegnungen und Ereignisse • Medienberichte

Bilder

Begegnungen und Ereignisse

  • Wiedersehen nach vielen Jahren mit „Hitparade-Kaiser“ Roland & Neues Ausstellungsprojekt „Herzlich... - Persönlichkeiten ganz persönlich“

Bald 40 Jahre Sammelleidenschaft hinterlassen ihre Spuren, und dies bei weitem nicht nur im Fußballbereich. So gibt es auch im Showgeschäft einige prominente Zeitgenossen, mit denen man sozusagen aufwuchs, die man ab und zu auch persönlich traf und die sich schließlich irgend-wann aus Interesse am Thema auch einmal die Zeit für eine private Sammlungsbesichtigung nehmen.

Derzeit ist zusätzlich zu den Fußballprojekten unter dem Titel „Herzlich… Persönlichkeiten ganz persönlich“ ein umfangreiches Ausstellungs-programm rund um das spannende Thema 80 Jahre Showbusiness in Deutschland in Vorbereitung. Es soll in den nächsten Jahren die gemein-nützige Hilfsorganisation Herzenswünsche e.V. unterstützen, die sich unter Federführung von Wera Röttgering von ihrem Sitz in Münster aus bundesweit für schwer kranke Kinder und Jugendliche stark macht.

Dabei freut es den Sammler besonders, dass mit Roland Kaiser ein seit Jahrzehnten populärer Schlagerstar das Herzlich-Projekt als Schirmherr unterstützen wird. Mit zahlreichen Hits und über 90 Millionen verkauften Tonträgern seit den 70er Jahren ist er als der „Hitparaden-Kaiser“ in die deutsche Musikgeschichte eingegangen. Erstmals traf Peter Krevert ihn bereits 1982 am Rande einer RTL-Löwenverleihung im Ruhrgebiet. Die Entwicklung des neuen Ausstellungsangebots ist in vollem Gange, ein entsprechender Flyer liegt bereits vor und in Kürze wird auch die Extra-Webseite www.dr-krevert-ausstellungsconsulting.de hierzu online gehen.

  • In herzlicher Mission - O2-Schlagernacht in Berlin: Zum neuen Show-Ausstellungsprojekt wird demnächst auch eine spezielle Musikabteilung konzipiert, aus der das Herzlich-Team im Rahmen einer großen O2-Schlagernacht bereits eine erste Auswahl prominenter Schriftstücken präsentiert und dabei kräftig die Werbetrommel für Herzenswünsche schwingt. Mit dabei in der zweitgrößten Konzerthalle Deutschlands direkt am Ufer der Spree u.a.so namhafte Größen wie Nicole, die Höhner, Helene Fischer und G.G. Anderson. Zu Peter Kreverts Freude und zur Überraschung vieler Musikfans schauen sich auch einige anwesende Interpreten die Exponateauswahl an, darunter auch Frank Zander, den der Sammler letztmals 1979 traf und der sich selbst in einer der Vitrinen entdeckt.

  • Unterstützung und Präsentation von Hardy Grünes neuem Schalke-Buch:

„Glaube, Liebe, Schalke“ lautet der Titel eines wirklich beeindruckenden Werkes, das aus der Fülle der aktuellen Schalke-Literatur wie ein Leuchtturm herausragt. Verfasst hat es in löblicher Fleissarbeit der renommierte Fußballhistoriker Hardy Grüne. Peter Krevert hat die Ent-stehung des Werkes gerne durch konzeptionelle Beratungen begleitet und mit signiertem Material aus der Sammlung unterstützt. Das Buch
(es enthält auch ein Sammlerporträt) erscheint im Göttinger Verlag Die Werkstatt.

Außergewöhnliches Schalker Dichtertreffen – Organisation und Moderation der öffentlichen Buchpräsentation in Gelsenkirchen: Der Abend im Fördermaschinenhaus der Zeche Hugo in Buer entwickelt sich zu einem nicht alltäglichen Schalker Dichtertreffen in besonderer königsblauer Atmosphäre. Neben Hardy Grüne stellen auch Olivier Kruschinski und Matthias Berghöfer ihre ebenfalls sehr lesenswerte Neuerscheinung „Schalke total“ in kurzen Lesungen und Talkrunden vor. Klaus Herzmanatus vom gastgebenden Hugo-Team, Hartmut Hering, Roman Kolbe und Ben Redelings komplettieren die anwesende Autoren-Riege auf der Bühne bzw. im Saal. Auch Schalke selbst ist vertreten: Die Meisterspieler Heiner Kördell und Willi Koslowski erzählen Anekdoten aus ihrer aktiven Zeit, als weiterer Ehrengast ist Ex-Manager Rudi Assauer mit von der Partie.

  • Schalke-Panzer: Aus gegebenem Anlass sei darauf hingewiesen, dass es sich bei der Behauptung, die „Königsblauen Schriftstücke“ würden neuerdings nur mit diesem speziellen Begleitfahrzeug zu Ausstellungsorten außerhalb Westfalens eskortiert, um ein Gerücht handelt. Tatsäch-lich wird es ausschließlich zur Auslieferung der Schalker Autogrammbücher an Dortmunder Buchhandlungen eingesetzt.

  • Leihgeber-Beteiligung an der Internet-Präsentation des Deutschen Fußballmuseums: Der Sammler stellt dem geplanten Deutschen Fußball-museum als (zunächst virtuelle) Leihgaben seltene Schriftstücke von Alt-Bundestrainer Helmut Schön sowie den früheren Schalker National-spielern Ernst Kuzorra und Stan Libuda zur Verfügung.

  • Facebook: Als weitere Maßnahme zur potentiellen Sammlungsbereicherung tritt Peter Krevert am 11.11.2010 der internationalen Kommunika-tionsplattform www.facebook.com bei.

  • Veröffentlichter Artikel im AdA-Fachmagazin "Autographensammler" 2010: Serie: Analyse der Autographensammler-Jahrgänge Teil 12: Schwer-punkte, Themen und Autoren 1986-2010 (4/2010, gemeinsam mit H.-U. Kammeier)

  • Neues zur geplanten kriminalsatirischen Romanreihe "Peter Klaus Weinfeld: Meine unglaublichen Fälle": Fall 2 wird "Kanzlerklau auf Langeoog" heißen – ein Entführungsthriller, bei dem der atemraubende und längst nicht immer unblutige Weg eines Stan-Libuda-Fans und Weinfeld-Freundes bis in höchste Staatsämter ausgeplaudert wird. Verlage mit Interesse an dieser Satire-Reihe (siehe auch Galerie 2009) können sich jederzeit gerne melden:

Pressebox

Multimediabox

Bei der Schlager-Ausstellung in Berlin sind fünf Video-Clips entstanden, die auf unserer Show-Webseite im Bereich Galerien angesehen werden können: www.dr-krevert-ausstellungsconsulting.de