Galerie-Übersicht

1972-1978   1979-1980

1981-1982   1983   1984
2006   2007   2008

2009   2010   2011

2012   2013


Galerie 2012: Bilder • Begegnungen und Ereignisse • Medienberichte

Bilder

Termin 12.01.2013
Termindetails
RTL-Fotosuche
Was noch fehlt!
Und das auch!
RTL-Löwenprojekt
Harry W. mit Löwe
Radio Kiepenkerl 1
Radio Kiepenkerl 2
Radio Kiepenkerl 3
Radio Kiepenkerl 4
Radio-Autoren 1
Radio-Autoren 2
Heise-Zeichnung
Pokalhelden
"Senor" Raul
Gleich 2 Pokale!
Königsblaue Serie
Krahn 1
Krahn 2
Krahn 3
EM-Ausstellung
Impressionen 1
Impressionen 2
Impressionen 3
Impressionen 4
Impressionen 5
Impressionen 6
Impressionen 7
Impressionen 8
Impressionen 9
Impressionen 10
Impressionen 11
Impressionen 12
Krevert-Wessel
Wessel 1
Wessel 2
Cover Band 3
Cover Band 2
Cover Band 1
Gastautor-Buch
Kriminal 1
Kriminal 2
Kriminal 3
Kriminal 4
Kriminal 5
Kriminal 6
Kriminal 7
Service 1
Service 2
Knasmüller 1
Knasmüller 2
AdA-Geschichte
Briefmacker 1
Briefmacker 2
100 Jahre STV 1
100 Jahre STV 2
100 Jahre STV 3
100 Jahre STV 4
100 Jahre STV 5
STV-Buch
Promi-Rätsel 1
Promi-Rätsel 2
Promi-Rätsel 3
Promi-Rätsel 4
Promi-Rätsel 5
Promi-Rätsel 6
ARENA 1
ARENA 2
ARENA 3
ARENA 4
ARENA 5
ARENA 6
ARENA 7
ARENA 8
ARENA 9
ARENA 10
Bürger-Info 1
Bürger-Info 2
Bürger-Info 3
Relaunch 1
Relaunch 2
Relaunch 3
Relaunch 4
Wikipedia 1
Wikipedia 2

Begegnungen und Ereignisse

  • Deutsches Autogramm-Museum:

Bei der nichtöffentlichen Präsentation eines Mix von ausgewählten Schriftstücken aus den Bereichen Show, Sport, Fußball, Politik und Crime regt der gastgebende Unternehmer in seiner Eröffnungsansprache an, die Krevert-Sammlung dauerhaft als Deutsches Autogramm-Museum an einem festen Standort zu platzieren. Der Sammler hätte grundsätzlich nichts dagegen, würde aber bei der Realisierung einer solchen Unterneh-mung aus zeitlichen und logistischen Gründen einem engagierten Bürgermeister oder Mäzen die Federführung überlassen. An einer derartigen Einrichtung interessierte Persönlichkeiten und Institutionen können gerne mit ihm in Kontakt treten. Bis auf weiteres werden wie bisher mobile Ausstellungen durchgeführt, gleichwohl wird der Sammler sich ab 2013/2014 näher mit dieser Option befassen. Für Anfang 2013 ist auf jeden Fall schon einmal der Start eines weiteren Internetauftritts mit entsprechender Museumsbezeichnung vorgesehen. Inhaltlich wird sich diese neue Webseite zunächst auf das entstehende Buch- und Ausstellungsprojekt rund um die RTL-Löwenverleihungen konzentrieren.

  • Showbusiness-Sammlung: Neues Buchprojekt "RTL-Löwenbuch"

Unter dem Titel "Löwenjagd" erscheint in der Zeitschrift RADIO JOURNAL ein ausführlicher Bericht über Peter Kreverts Autogrammstreifzüge bei den legendären RTL-Löwenverleihungen der 70er und 80er Jahre. Daraufhin bereichern einige damalige Zuschauer, Journalisten, seinerzeit betei-ligte Radio- und TV-Moderatoren sowie auch Löwengewinner zur großen Freude des Sammlers die Show-Kollektion um einige schöne Fotos aus ihren Privatarchiven. Als nächstes steht für 2013 ein entsprechendes Buch- und später auch ein Ausstellungsprojekt auf dem Plan, wozu noch weitere Materialgaben willkommen sind: Besucher von Löwenverleihungen, Hotelgäste, Journalisten und auch Mitwirkende, die Fotos aus der Dortmunder Westfalenhalle, der Essener Gruga-Halle und aus den Hotels, in denen RTL Moderatoren, Interpreten und Ehrengäste unterbrachte, beisteuern können (oder auch sonstiges „Löwenmaterial“ wie RTL-Programmhefte, Eintrittskarten usw.), werden freundlich gebeten, sich an den Sammler zu wenden:

Das RTL-Löwenbuch-Projekt macht in der Show- und Medienszene schnell die Runde und es kommt zum Jahresende hin zu weiteren über-raschenden Sammlungsbereicherungen, Interviewanfragen, Presseberichten und interessanten Begegnungen Peter Kreverts mit Akteuren der Szene, so u.a. mit Harry Wijnvoord (TV-Moderator und RTL-Löwengewinner), Andreas Kramer (Chefredakteur Radio Kiepenkerl), Gerd Klawitter (HÖRZU Radio Guide), Elvira Meisel-Kemper (MÜNSTERLAND Magazin) und Hendrik Leuker (Radio-Kurier).

  • Königsblaue Schriftstücke:

Durch den Gewinn von DFB-Pokal und Supercup werden die Schalke-Sammlung und die Ausstellung „Königsblaue Schriftstücke. Das Schalker Autogrammbuch On Tour“ mal wieder um schöne Motive erweitert. Auch die kleine aber feine Kollektion von Zeichnungen rund ums Thema er-hält erneut Zuwachs, diesmal vom Marler Cartoonisten Jens Heise. Außerdem kommt es zu einer weiteren Premiere in der Geschichte der S04-Sammlung: Start der Serie „Königsblaue Schriftstücke“ im Gelsenkirchener Stadtmagazin „100% BUER“, eine Art „monatliche Wechselschau in Printform":

Folge 1 – Stan Libuda (1943-1996) (Februar-Ausgabe). Folge 2 – Berni Klodt (1926-1996) (März).
Folge 3 – Rolf Rüssmann (1950-2009) (April). Folge 4 – Otto Tibulsky (1912-1991) (Mai).
Folge 5 – Rudi Assauer (Juni/Juli). Folge 6 – Die Meistertorhüter Hans Klodt (1914-1996) und Heinz Flotho (1915-2000) (August).

  • DFB-Nationalelf-Sammlung:

Novum nach 40 Sammlerjahren - Sammlungsbesichtigung durch eine Weltmeisterin: Seit dem Sammlungsstart 1972 an konzentriert sich Peter Kreverts Nationalelf-Leidenschaft ausschließlich auf die männlichen Fußball-Größen. Dies sollte sich jetzt ändern: Mit Annike Krahn vertieft sich erstmals auch eine unserer Welt- und Europameisterinnen in der Sammlung.

Sonderausstellung zur Europameisterschaft: Passend zur EM 2012 stellt der Sammler aus seinem Ausstellungsprojekt „Es grüßen die deut-schen Fußball-Größen!“ eine Europameister-Auswahl zusammen und lässt Netzer, Hrubesch, Klinsmann und Co., verstärkt durch die aktuellen Hoffnungsträger, während der gesamten EM die Volksbank Ochtrup stürmen.

Neues Buchprojekt in Vorbereitung: Gemeinsam mit dem Journalisten Friedhelm Wessel als Co-Autor wird Peter Krevert im kommenden Jahr ein Buch mit einer Auswahl aus seiner Nationalelfsammlung auf den Markt bringen. Friedhelm Wessel, der dem Sammler schon in den 70er Jahren bei seinen Autogrammstreifzügen über den Weg gelaufen ist, lebt mittlerweile im „Un-Ruhestand“ und ist so manchem Leser nicht nur von seinen Fußball-Büchern bekannt, sondern auch als Autor von Städte-Bildbänden und Kriminalromanen.

  • Autogramme und Autographen allgemein:

Dreibändige Autogramm-Buchreihe zunehmend vergriffen: Die 1999 gemeinsam mit Dr. Heinz-Ulrich Kammeier als Co-Herausgeber gestartete Buchreihe „Autographen und Autogramme. Eine faszinierende Leidenschaft“ ist nach wie vor die einzige in Deutschland zum Thema. Mittlerweile ausverkauft: Band 1. Von Band 2 (2001 erschienen) und Band 3 (2005 erschienen) können noch Restexemplare bei den Herausgebern bestellt werden.

Gastautor-Beteiligung an einem geplanten Buchprojekt: Sammlerkollege Norbert Beck bemüht sich, ein neues Buch (evtl. auch eine Reihe zum Thema) auf die Beine zu stellen. Peter Krevert drückt die Daumen für dieses Projekt und unterstützt den Kollegen mit einem Gastbeitrag zum Spezialsammelgebiet „Kriminalautographen“. Im Zuge der Konzentration auf Fußball- und Showprojekte ist dieser Bereich seit geraumer Zeit zunehmend in den Hintergrund geraten – es warten noch zahlreiche unsortiert gebliebene Neuzugänge der letzten Jahre auf die systematische Eingliederung in die Sammlung. Weitere Informationen zu dieser außergewöhnlichen, aber hochinteressanten Spezialkollektion finden sich in der Jahresgalerie 1999.

Echt oder falsch? – Ein Rat an Sammler: Präferieren Sie Schriftstücke, die Herr X oder Frau Y in Ihrer Gegenwart geschrieben haben. Nur dann kann es bei der Frage nach der Echtheit von Autographen und Autogrammen absolute Sicherheit geben. Hierzu aus langer Sammlerpraxis nur ein Beispiel, das so mancher Händler oder Auktionator gar nicht gerne hört: Prominente, die nach Auftritten, Wahlkampfreden, Sportevents, Le-sungen etc. in kurzer Zeit und hektischer Umgebung zahlreiche Wünsche erfüllen, wissen oftmals selbst nach Jahren auf Nachfrage nicht ver-lässlich zu beurteilen, ob dieses oder jene fragliche Stück einst tatsächlich von ihnen persönlich oder von fremder Hand verfasst worden ist. Bis-her wurde Besuchern dieser Webseite bzw. Lesern der Autogramm-Buchreihe und des Schalker Autogrammbuches auf Anfrage gerne geholfen und zu fraglichen Stücken kostenlos eine Einschätzung (eher echt oder eher falsch) mitgeteilt. Aufgrund der Zunahme derartiger Anfragen kann dieser unverbindliche „Gutachterservice“ zukünftig nur noch gegen eine Bearbeitungsgebühr (Weiterleitung als Spende an Herzenswünsche e.V.) geleistet werden. Näheres auf Anfrage. Interessierten Sammlern sei aber zu bedenken gegeben: „Gutachten“ bedeutet, dass man etwas für gut oder für schlecht erachtet. Und nicht, ob etwas echt oder falsch ist. Woher sollte ein „Gutachter“ das auch wissen, wenn er nicht selbst dabeige-wesen ist. Dies sollten bitte auch gewisse TV-Magazine und Zeitungsreporter verinnerlichen, die in letzter Zeit mit solchen Anliegen für irgend-welche blödsinnigen Sendeformate und Stories kommen.

Alter Sammlerfreund verstorben: Wie erst jetzt bekannt wird, ist Walter Knasmüller bereits vor einiger Zeit in seiner Wahlheimat Salzburg ver-storben. Knasmüller, der seit den 40er Jahren sammelte und als Koch in Wiesbaden und Baden-Baden wirkte, hatte Krevert in den frühen 70ern bei einem Schwarzwald-Urlaub kennengelernt und dessen gerade entstehende Show-Sammlung über Jahrzehnte mit Material unterstützt. Vor einigen Jahren überließ er seinem jüngeren Sammlerfreund sogar sein komplettes Archiv. Darin u.a. enthalten: Zahlreiche Korrespondenzen mit Prominenten bzgl. diverser Buch- und Zeitschriftenveröffentlichungen Knasmüllers.

AdA-Treffen in Bielefeld: Einsetzung des neuen Arbeitskreises „Geschichte der AdA“. Die Arbeitsgemeinschaft der Autographensammler e.V. wurde 1986 zunächst als freie Sammlervereinigung gegründet und 1992 zum eingetragenen Verein. AK-Mitglieder: die beiden heutigen Ehren-vorsitzenden Romanus Krick und Dr. Heinz-Ulrich Kammeier sowie Peter Krevert (Initiator und Sprecher). Wegen einer parallelen Ausstellungs-eröffnung kann der Sammler selbst nicht vor Ort in Bielefeld sein, dank des umsichtigen Veranstalters Kammeier verewigt sich der teilnehmende „Briefmacker“ Winfried Bornemann trotzdem in der Sammlung.

  • Weiteres aus dem Jahre 2012:

Leihgeber-Beteiligung an der Ausstellung „100 Jahre STV Horst-Emscher“ in Gelsenkirchen-Horst und am Begleitband „Reinhold Adam: 100 Jahre STV Horst-Emscher. Aufstieg und Fall der legendären Emscherhusaren. Gelsenkirchen 2012“.

Preisverleihung beim Promi-Rätsel: Im Schalker Vereinslokal an der Gelsenkirchener Glückauf-Kampfbahn werden die Sieger des von Peter Krevert 2011-2012 bei www.gelsenkirchener-geschichten.de durchgeführten Ratespiels von Heinz van Haaren (Regisseur der DFB-Pokalsiegerelf 1972) mit Buchpreisen belohnt. Weitere Teilnehmer u.a. die Autoren Detlef Aghte, Friedhelm Wessel und Karlheinz Weichelt. Anschließend Familienausflug in die ARENA, wo zunächst mal wieder die Tafel mit den Bausteinen des Sammlers und von Charly Neumann poliert wird, ehe es zur aktuellen Mannschaft geht.

Moderation der Bürgerinformationsveranstaltung „Straßenumbenennungen wegen der NS-Vergangenheit von derzeitigen Namensgebern“ der Stadt Steinfurt, Teilnehmer u.a. Bürgermeister Andreas Hoge und die Historiker Dr. Karl Ditt und Dr. Steffen Stadthaus vom Institut für Regional-geschichte Münster, das sich u.a. auch mit dem politischen Wirken bekannter westfälischer Persönlichkeiten befasst.

„Aus den Tiefen des Archivs“: Für eigene wie auch für verschiedene Projekte anderer Institutionen wird das Sammlungsarchiv wiederholt durch-forstet. Dabei kommen Erinnerungen, Fotos, Film- und Presseberichte zu Begegnungen und Ereignissen an die Oberfläche, die zum Teil bereits Jahrzehnte zurückliegen. Dies führt neben einer umfangreichen Materialaufbereitung und Neugestaltung des Galeriebereichs dieser (erst seit 2001 bestehenden) Webseite im Laufe des Jahres nach und nach auch zu einer Erweiterung und Überarbeitung aller vier Webpräsenzen.

Wikipedia: Am 17.10.2012 erstellt die Redaktion der freien Enzyklopädie wikipedia den Artikel "Peter Krevert".

  • Veröffentlichte Artikel im AdA-Fachmagazin "Autographensammler" 2012:

Serie: Analyse der Autographens.-Jahrgänge Teil 13: Schwerpunkte, Themen und Autoren 1986-2011 (2/2012, gemeinsam mit H.-U. Kammeier)
Einzel-Artikel: Zum Tod von Friedhelm "Timo" Konietzka (2/2012, gemeinsam mit H.-U. Kammeier)
Einzel-Artikel: Neuer Arbeitskreis „Geschichte der AdA“ (3/2012)
Einzel-Artikel: 1 Album, 1 „Tatort“ und sagenhafte 68 Jahre Pause – ein Gespräch mit Olympiasammler Fritz Wandt (3/2012)
Serie: Immer wieder gern gelesen: Bücher, Zeitschriften & Webseiten Teil 1: Hellmuth Karasek (Hrsg.): Briefe bewegen die Welt. Politik und Geschichte. Verlag teNeues. Kempen 2011 (3/2012)

Artikel in Vorbereitung

Einzel-Artikel: 10.000 Lale-Andersen-Dokumente in 60 Jahren – ein Gespräch mit Hans Diether Löhr

Serie: Immer wieder gern gelesen: Bücher, Zeitschriften & Webseiten

2: Autogrammbücher Berlin 1936 - Olympiade 1936. Eingeleitet und kommentiert von Volker Kluge, Karl Lennartz, Hans Joachim Teichler. Herausgegeben von der DKB Stiftung für gesellschaftliches Engagement. Löwenberger Land 2011
3: Hellmuth Karasek (Hrsg.): Briefe bewegen die Welt. Triumphe und Tragödien des Sports. Verlag teNeues. Kempen 2012
4: Gisela Lehrke: Wie einst Lili Marleen. Das Leben der Lale Andersen. Henschel Verlag. Berlin 2002

Pressebox

Multimediabox

Aktuell liegen ein Radio-Mitschnitt, ein Film und ein Video vor:

Sonderausstellung zur EM 2012: Bei der Eröffnung hat Radio RST ein kurzes Gespräch mit Peter Krevert geführt.

Film-Porträt „Sammler aus Leidenschaft": Anläßlich einer Präsentation des Ausstellungsklassikers „Königsblaue Schriftstücke - Das Schalker Autogrammbuch On Tour" hat der Filmemacher Hans Derix ein Porträt erstellt.

Video: Schalker Knappen: Peter Kreverts Sammelleidenschaft gilt seit 1972 vor allem dem FC Schalke 04. In den letzten Jahrzehnten haben sich viele "Schalker Knappen" in der Sammlung verewigt, so manche auch bei Autogrammstunden, Talks und Benefizspielen oder als Schirm-herren unserer Projekte. In einem Video haben wir eine Fotoauswahl zusammengestellt.

EM-Sonderausstellung Sammler-Porträt Knappen-Video