Galerie-Übersicht

1972-1978   1979-1980

1981-1982   1983   1984
2006   2007   2008

2009   2010   2011

2012   2013


Galerie 2013: Bilder • Begegnungen und Ereignisse • Medienberichte

Bilder

Begegnungen und Ereignisse

RTL-Löwenbuch - Neues Buch- und später auch Ausstellungsprojekt in Arbeit: Das für 2014 geplante Buchprojekt über die RTL-Löwenverleihungen wächst und gedeiht (siehe auch Galerie 2012): Zur großen Freude Peter Kreverts unterstützen immer mehr prominente Showstars, an den Löwenverleihungen beteiligte Einrichtungen sowie zahlreiche Medien aus dem Funk-, Print- und Online-Bereich das überaus spannende Projekt, so u.a. Radio Kiepenkerl, Münsterland-Magazin, Radio-Journal, Pforzheimer Zeitung, Radio-Kurier, camillo-felgen.de, Westfälische Nachrichten, Arbeitsgemeinschaft Deutscher Schlager & Volksmusik e.V., Saarbrücker Zeitung, Recklinghäuser Zeitung/Medienhaus Bauer, OPuS-Radio, Pfälzischer Merkur, Arbeitsgemeinschaft der Autographensammler e.V., Trierischer Volksfreund, WAZ und Télécran - Das Luxemburger TV-Magazin. Weitere Materialgaben sind ständig willkommen: Besucher von Löwenverleihungen, Hotelgäste, Journalisten und auch Mitwirkende, die Fotos aus der Dortmunder Westfalenhalle, der Essener Gruga-Halle und aus den Hotels, in denen RTL Moderatoren, Interpreten und Ehrengäste unter-brachte, beisteuern können (oder auch sonstiges „Löwenmaterial“ wie RTL-Programmhefte, Eintrittskarten usw.), werden freundlich gebeten, sich an den Sammler zu wenden:

"Griff in die Schalker Bücherkiste": Unter diesem Titel präsentiert Peter Krevert in der traditionsreichen Gelsenkirchener Buchhandlung Junius eine Auswahl seiner königsblauen Literatursammlung. Angereichert wird sein Vortrag durch Talks mit den Schalke-Autoren Stefan Barta, Friedhelm Wessel und Helmut Holz. Die im Publikum anwesenden Autorenkollegen Kalle Weichelt und Matthias Berghöfer werden vom Sammler spontan in den bunten Nachmittag miteinbezogen.Die Veranstaltung wird zugunsten der Schalker Faninitiative e.V. durchgeführt, die sich über einige Geldspenden aus dem Publikum freuen kann. Als Krevert auch kurz auf das Thema FC Schalke 04 in der NS-Diktatur eingeht, kommt es aus dem Kreis der Zuhörer spontan zur Übernahme zweier Patenschaften für das Projekt Stolpersteine. Im Nachgang der Präsentation erreicht ihn diverses sammlungsbereicherndes Material, darunter eine 1982 signierte Erstausgabe von Michael Klaus Erzählung Nordkurve (1993 verfilmt) und eine wunderschöne Aufnahme von 1938, die die Schuhe von Schalke-Legende Fritz Szepan (1934 und 1938 Deutschlands WM-Kapitän) auf dem Rasen der Glückauf-Kampfbahn zeigt. Der Sammler hatte noch als Kind in den 70ern Szepan kurz vor seinem Tod kennengelernt.

10 Jahre MNB-Kommunikation: Laurenz Kordts Steinfurter Werbeagentur feiert einen ersten runden Geburtstag. Seit 2006 hat Peter Krevert eine Reihe von Nationalelf-Ausstellungen zusammen mit MNB (und bis zu seinem Tod 2009 auch mit Unterstützung von Alt-Nationalspieler und Bundesligamanager Rolf Rüssmann) durchgeführt. Stargast des Agenturjubiläums war der bekannte Karikaturist Alexis. Inwieweit der sympathische Franzose den Sammler "getroffen" hat, möge jeder interessierte Betrachter selbst beurteilen.

Abschied von Peter Schönrock: Der langjährige Sammlerfreund und Vorsitzende des Clubs der Autogrammsammler e.V. stirbt nach langer Krankheit. Für die Arbeitsgemeinschaft der Autographensammler e.V. nehmen die AdA-Gründer Romanus Krick, Hans Schmid und Peter Krevert an der Beisetzung in Gütersloh teil.

Zwei Bücher und ein Quartett - Drei neue Schalkewerke auf dem Markt: Friedhelm Wessels „Weißt du noch? Schalke 04 – Geschichten und Anekdoten Band 2“ mit Abbildungsleihgabematerial aus der Krevert-Sammlung, Matthias Berghöfers „Mit ohne Schalke geht gar nich – Band 3 der 1904-Geschichten-Buchreihe“ mit Peter Kreverts Gastbeitrag „Eine Straßenecke im Münsterland“ (Erinnerungen an Rolf Rüssmann) sowie das vom Sammler redaktionell unterstützte Legenden-Quartett des FC Schalke 04.

Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft der Autographensammler e.V.: Gemeinsam mit dem AdA-Ehrenvorsitzenden Romanus Krick reist Peter Krevert zum diesjährigen Treffen nach Berlin und trifft zahlreiche Sammlerfreunde, Mitautoren der Autogramm-Buchreihe, Autographenhändler und sonstige Experten, u.a.: Dr. Heinz-Ulrich Kammeier, Ralf Hahn, Markus Brandes, Peter Müller, Prof. Dr. Eckart Henning, Dr. Lorenz Beck, Harald Detlefsen, Rolf Ramseier (Schweiz), Rune Moe (Norwegen) sowie aus den USA Stephen Koschal und Patricia Claren, die 2012 ihr vielbeachtetes Autographenbuch "In Death We Did Part" veröffentlichte (Verlag 48HrBooks, Akron/Ohio). Wie bekannt wurde, verstarb bereits 2012 der Offenbacher Sammlerkollege und Formel 1-Experte Dr. Jochen Matheus, ebenfalls Mitautor der Autogramm-Buchreihe von Krevert / Kammeier (Band 1, 1999). Jochens Sammlung kommt im Dezember 2013 im Deutschen Sport- und Olympiamuseum in Köln unter den Auktionshammer.

Begegnungen mit Rolf Rojek (Schalker Fanclub-Verband), Horst Heldt (Schalke-Manager) und Frank Busemann (1996 Deutschlands Sportler des Jahres) im Rahmen von Veranstaltungen in Emsdetten bzw. Nordwalde. Seinen ersten Leichtathletik-Wettkampf absolvierte Frank 1982 noch für den FC Schalke 04.

Jahreshauptversammlung des FC Schalke 04 in der Arena in Gelsenkirchen: Begegnungen u.a. mit dem Trainerstab und der Mannschaft.

Besuch von Schalke-Kapitän Benedikt Höwedes beim Fanclub Schalker Virus Horstmar e.V.: Horstmars Bürgermeister Wenking nutzt die von Peter Krevert moderierte Talkrunde zum Eintrag des deutschen Nationalspielers ins Goldene Buch der Stadt.

Deutscher Denkmaltag 2013: Carola Schmitz (Eigentümerin des privaten Steinfurter Heimatmuseums „Ackerbürger“) und Peter Krevert führen ganztägig durch das historische Gebäude und eine dort vom Sammler veranstaltete Herzlich-Sonderausstellung zum Spezialthema „Filmstars der 30er und 40er Jahre“.

Schalke-Autor Stefan Barta besichtigt bei einem privaten Besuch die Krevert-Sammlung und bereichert diese durch signierte Bücher.

„Verkehrte Welt“: Dass auch Peter Krevert als Buchautor um eine Widmung gebeten wird, kommt durchaus vor. Aber ein- bis zweimal jährlich per Post eintreffende Standardanfragen von Sammlern, dazu noch ohne Anrede und nur mit gestempelter Unterschrift, sorgen immer wieder für Verblüffung.

„Schalke-Frühschoppen bei Junius“: Nach dem großen Erfolg des zu Jahresbeginn durchgeführten "Griffs in die Schalker Bücherkiste" talkt Peter Krevert erneut in der Gelsenkirchener Buchhandlung mit bekannten Schalke-Autoren zugunsten der Schalker Faninitiative e.V., diesmal sind Detlef Aghte, Prof. Dr. Stefan Goch (Leiter des Instituts für Stadtgeschichte Gelsenkirchen), Matthias Berghöfer, Stefan Barta und Kalle Weichelt seine Gesprächspartner. Im Anschluß erfolgt die Siegerehrung des Ratespiels rund um das Thema Schalke 04, das der Sammler unter dem Titel „Ratepeter (Sammlung Krevert u.a.)“ in der Bundesligasaison 2012-2013 gemeinsam mit Sammlerfreunden und Schalkefans im Internetforum www.gelsenkirchener-geschichten.de organisiert hat.

Sonderausstellung "Elvis Presley - From Graceland to Gronau" im Gronauer rock’n‘popmuseum: Auf Einladung Karl-Oskar Hentschels, Mitautor der Autogramm-Buchreihe von Krevert / Kammeier (Band 2, 2001), nimmt Peter Krevert an der Eröffnung teil. Hentschel präsentiert dort mit zwei weiteren Elvis-Sammlern, Michael Knorr und Andreas Schröder vom Elvis-Presley-Initiativkreis Gelsenkirchen, signierte Gitarren, Schriftstücke, Bühnengarderobe, Privatkleidung, aber auch Uniformteile, die Elvis als G. I. während seiner Dienstzeit bei der US-Army in Deutschland getragen hat. Für die Fotos von der Ausstellungseröffnung sei den Steinfurter Musikfreunden Wilfried Bußmeyer und Roland Epping gedankt.

Gratulation: Vor einigen Jahren reihte sich auch Barbara Hendricks in die Reihe prominenter Königsblaue-Schriftstücke-Ausstellungsbesucher ein. Im Dezember 2013 wurde sie als Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit im Kabinett von Bundeskanzlerin Angela Merkel vereidigt. Hierzu gratuliert Peter Krevert recht herzlich.

Neues zur geplanten kriminalsatirischen Romanreihe "Klaus Weinfeld: Meine unglaublichen Fälle" gibt es derzeit aufgrund anderweitiger zeit-licher Beanspruchungen rund ums Hobby nicht wirklich zu verkünden - eigentlich schade, wollte sich Peter Krevert doch als Buchautor längst schon über die Erstellung von Sach- und Fachbüchern hinaus zukünftig auch den literarischen Bereich "Erstunkenes und Erlogenes" vorknöpfen (siehe Galerie 2009 ff.). Verlage mit Interesse an dieser Satire-Reihe zur skurrilen Lebensgeschichte Weinfelds, ein hochbetagter Gelsenkirche-ner Buchhändler und FIFA-lizensierter Spielervermittler, der über Jahrzehnte auch weltweit als "Problemlöser" für einen östlichen Geheimdienst unterwegs war, können sich jederzeit gerne melden: Aber immerhin hat Weinfeld dank Kreverts Vermittlung in diesem Jahr schon einmal seinen Fuß in die deutsche Literaturszene setzen können: wenn auch nicht als Ich-Erzähler, so doch immerhin als schalke-verrückter Gastautor eines von Lesern der Münsterschen Zeitung geschriebenen Fortsetzungsromans, zu dessen Autorenriege auch Peter Krevert selbst gehört.

Pressebox

Multimediabox

Inhalte folgen nach und nach.